Schlagwort-Archive: Cannabidiol

Die Wirkung des CBD-Öls

Viele meiner Freunde haben absolut keine Ahnung was Cannabidiol ist und fragen mich deshalb, ob sie davon „high“ werden können oder nicht. Die Antwort ist immer eindeutig nein, denn von CBD kann man nicht high werden. Der Wirkstoff, der einen Rausch auslöst, ist THC und in Deutschland und auch in der EU darf CBD Öl maximal 0,2 Prozent TCH beinhalten. Bedeutet, dass CBD Öl auf keinen Fall high machen kann, es sei denn ihr nehmt mehrere hundert ml davon ein. Aber ich vermute, dass niemand solche Mengen CBD zu Hause hat.

So sieht CBD Öl in Flaschen aus

Das Besondere am CBD-Öl ist die sanfte und natürliche Wirkungsweise. Um diese nachzuvollziehen, ist es wichtig zu wissen, dass das Cannabidiol die Eigenschaft besitzt, Rezeptoren des körpereigenen Nervensystems anzusprechen und zu aktivieren. Konkret wirkt das CBD auf das ECS – das Endocannabinoidsystem – ein. Dabei handelt es sich um den Teil des Nervensystems, der sowohl verschiedene Bereiche des Gehirns als auch die Funktionen der Milz und der Mandeln maßgeblich beeinflusst sowie Einfluss auf das Immunsystem sowie das Hormonsystem hat.

Durch die Stimulieren der Rezeptoren wird eine bessere Funktion all der genannten Bereiche erzielt. Körper und Seele sind in Harmonie, der Mensch kommt zur Ruhe und profitiert durch ein gesteigertes Wohlbefinden. 

Da es sich hier um einen natürlichen Vorgang handelt, der durch das CBD-Öl lediglich unterstützt wird, findet eine schonende Veränderung statt, die als sehr angenehm und sanft empfunden wird. Nebenwirkungen durch Unverträglichkeiten sind selten, harmlos und lediglich vorübergehende Begleiterscheinungen, die nach Absetzen der Präparate und dem Abbau im Körper wieder vollständig verschwinden. 

Mehr zum Thema CBD und Gesundheit.